LEO SYSTEM

intex med – Mehrwert mit Mehrweg

Der Industrieverband Textil Service – intex e.V. – ist der Zusammenschluss industriell geführter Textil-Dienstleistungsunternehmen. Mit intex med, der Initiative für wiederverwendbare textile Medizinprodukte, hat sich der Verband zum Ziel gesetzt, durch aktuelle, fundierte und objektive Informationen die tatsächliche Leistungsfähigkeit von textilen Medizinprodukten und ihren Beitrag zu Hygiene, Ökologie und Ökonomie aufzuzeigen. Diese Initiative wird von den Verbandsmitgliedern getragen, die sich auf die Versorgung des Gesundheitswesens mit Medizinprodukten spezialisiert haben.

Die intex med Unternehmen bieten umfassenden Service mit aus gezeichneten Produkten und ausgereiften Konzepten. Speziell für die Wiederverwendung und Aufbereitbarkeit entwickelte Materialien und Komponenten sorgen heute für einen nachhaltigen und sinnvollen Umgang mit wertvollen Ressourcen, der sich insbesondere in der Wirtschaftlichkeit der Versorgung widerspiegelt. Die eingesetzten Materialien sind moderne, hoch entwickelte OP-Textilien. Aufgrund mehr lagiger Bauweise und speziellen Hochveredlungen bieten diese einen hohen Grad an Sicherheit gegen den unbeabsichtigten Durchtritt von potenziell kontaminierten Flüssigkeiten. OP-Textilien dienen damit als wesentlicher Baustein der Infektionsprophylaxe dem Schutz von Chirurgen und Patienten. Die Qualität und der hohe hygienische Standard der Leistungen werden gemäß nationaler Gesetze und Richtlinien sowie inter nationaler Normen gesichert.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.intex-med.de







intex med hat einen regelmäßigen Informationsdienst ins Leben gerufen, der allen, die mit OP-Textilien zu tun haben, wertvolle Informationen zu allen Aspekten bietet. Die jeweiligen Ausgaben werden hier regelmäßig veröffentlicht und können als Acrobat Datei kostenloser herunter geladen werden.




OP-Abdeckungen und -Mäntel im Kosten-Nutzen-Vergleich

Das Centrum für Krankenhausmanagement der Universität Münster (CKM) hat die Kosten von operativen Eingriffen genauer unter die Lupe genommen. Institutsleiter Prof. Wilfried von Eiff erklärt, warum das Berücksichtigen verdeckt anfallender Kosten zu enormen Einsparpotenzial führt.

  intex med Infodienst 5 [1001.9 KByte]



Textilservice im Gesundheitswesen – eine erfolgreiche Partnerschaft

Seit über dreißig Jahren entwickeln Textilservice-Unternehmen gemeinsam mit dem deutschen Gesundheitswesen qualifizierte und innovative textile Medizinprodukte. Zum Einsatz kommen hochwertige Gewebe und Laminate, die höchsten Anforderungen bei Qualität, Sicherheit und der individuellen Dienstleistung für jedes Haus gerecht werden.

  intex med Infodienst 4 [255.0 KByte]



OP-Textilien zur Vermeidung nosokomialer Infektionen

Hochwertige OP-Textilien, die die Grenzwerte der neuen Europäischen Norm EN 13795 übertreffen, bieten ein höheres Maß an Sicherheit im Operationssaal. Dr. Klaus-Dieter Zastrow, Direktor des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin in Berlin, beschreibt die Chancen, die Risiken bei operativen Eingriffen zu verringern.

  intex med Infodienst 3 [217.4 KByte]



Aufbereitung von Mehrweg-OP-Textilien

Die neusten wissenschaftlichen Studien belegen, dass die Wiederaufbereitung von textilen Medizinprodukten, bspw. OP-Mäntel und -Abdeckungen, gegenüber der Verwendung von Einwegprodukten mehr Sicherheit bietet. Dies wurde in einem Forschungsprojekt des wfk-Forschungsinstituts für Reinigungstechnoligie gezeigt.

  intex med Infodienst 2 [610.5 KByte]



Was Mehrweg-OP-Textilien heute leisten können

Postoperative und nosokomiale Infektionen zählen zu den größten Risikofaktoren in Krankenhäusern. Einen wichtigen Beitrag zur Prophylaxe leisten hochwertige und moderne OP-Textilien.

  intex med Infodienst 1 [806.6 KByte]



Copyright © 2018 | LEO System GmbH | All rights reserved | Impressum | Datenschutz